Assassin's Creed Valhalla kaufen

Ubisoft Connect
Preisverlauf letzte 30 Tage
Filter anzeigen
Filter zurücksetzen
Filter
Sortierung
Händlertyp
Bezahlmethode
Plattform
Edition
schließen
Wir zeigen für jeden Key den Gesamtpreis für die günstigste Bezahlmethode an. Im Filter Bezahlmethode kannst du die Preisberechnung für dich personalisieren. Zudem kannst du der Preisberechnung den Käuferschutz, bzw. die MwSt. hinzufügen, da diese bei manchen Shops nicht im Preis inbegriffen sind.
Hinweis: Die angezeigten Preise können seit der letzten Aktualisierung (08.12.2022 - 07:34 Uhr) gestiegen sein. Bitte überprüfe den Preis und die Beschreibung des Keys auf dem jeweiligen Shop, zu dem du weitergeleitet wirst, da nur die dort angezeigten Daten maßgeblich sind. Sowohl Preis als auch Beschreibung können von der Realität abweichen, da die Daten nicht in Echtzeit aktualisiert werden können. Wir geben keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit der Angaben. Die Links zu den Key-Shops sind Affiliate-Links - wir erhalten für den Kauf über einen der Shops eine Provision. Ein Klick auf einen Link kann einen Tracking-Cookie setzen. Dafür ist die Benutzung unserer Webseite gratis.

F.A.Q.

Sind die Keys legal?
Wie aktiviere ich einen Steam Key?
Wie aktiviere ich ein Steam Geschenk?
Wie aktiviere ich einen Origin Key?
Wie aktiviere ich einen Ubisoft Connect Key?
Wie aktiviere ich einen Epic Games Store Key?

Über Assassin's Creed Valhalla

Kategorie Adventure
Webseite https://www.ubisoft.com/en-us/game/assassins-creed/valhalla
Releasedatum 10.11.2020
Bewertung
Ø 5 bei 5 Bewertungen

Assassin's Creed Valhalla Key besonders günstig im Preisvergleich

Mit unseren Assassin's Creed Valhalla Spiele-Keys erhältst du vollen Zugriff auf alle Inhalte, die zu der von dir ausgewählten Edition gehören. Die Game Codes funktionieren in der Regel nur für eine Plattform: z.B. kannst du den aktuellen Assassin's Creed Valhalla Ubisoft Connect Key nur bei Ubisoft Connect aktivieren! Mehr Infos dazu findest du in unserer F.A.Q.

Beschreibung

Assassin's Creed: Unity ist ein Action-Adventure, das in einer offenen Welt spielt. Das Spiel spielt 872 - 878 vor Christus und handelt von einem jungen Wikiger namens Eivor Varinsdottir. Das Spiel ist in einer völlig offenen Welt angesiedelt, die die Spieler/innen nahtlos zu Fuß oder auf dem Pferd erkunden können. Die Spieler/innen können jeden Ort besuchen, darunter auch historische Stätten.

Gameplay

Eivor war eine große Krieger,in die von allen gefürchtet wurde, die es wagten, ihren Weg zu kreuzen. Aber sie war nicht immer eine Krieger.in Einst war sie eine einfache Bäuerin, die sich damit zufrieden gab, ihr Land zu bestellen und ein friedliches Leben zu führen. Doch das Schicksal hatte andere Pläne. 

Schauplatz

Das große Schiff segelte durch die nebligen Wellen, während die Wikinger beim Rudern sangen. Eivor und Sigurd, deren Gesichter von Entschlossenheit gezeichnet waren, führten ihre Sippe an, um neue Länder zu besiedeln. Die Wikinger lieferten sich mit den englischen Königreichen einen blutigen Kampf nach dem anderen. Doch schließlich eroberten die Nordmänner neue Gebiete und ließen sich dort nieder. Layla Hassan war derweil auf der Suche nach alten Geheimnissen. Sie war entschlossen, mehr über die Stücke von Eden und die erste Zivilisation herauszufinden. Und an einem verborgenen Ort ruhten die geehrten Toten in Frieden.

Plot

Eivor war erschöpft, als sie sich ihren Weg durch den Wald bahnte. Sie war schon seit Tagen auf der Flucht, seit sie Hytham und seine Gefährten getötet hatte. Sie hatte keine Ahnung, wohin sie ging, aber sie wusste, dass sie weiterlaufen musste. Sie hatte sich noch nie in ihrem Leben so allein gefühlt. Gerade als sie aufgeben wollte, sah sie in der Ferne ein Licht. Sie näherte sich dem Licht und fand sich vor einer großen Halle wieder. Sie wollte sich gerade umdrehen, als sie eine Stimme hörte, die ihren Namen rief. Sie erkannte die Stimme und rannte in die Halle. Basim saß auf einem Thron am Ende der Halle. Er stand auf und umarmte sie. "Eivor, du bist in Sicherheit", sagte er. Eivor konnte es nicht glauben. Basim war am Leben. Sie hatte gedacht, dass sie ihn nie wieder sehen würde. "Was ist passiert?", fragte sie. Basim erzählte ihr von seiner Reise nach Asgard und wie er nach Walhalla gebracht worden war. Er erzählte ihr von dem Kampf gegen Juno und wie er den Stab des Hermes benutzt hatte, um Layla aus der Simulation zu befreien. Eivor war erstaunt. Es war schwer zu glauben, dass alles, was sie gesehen hatte, echt war. "Was ist mit den anderen?", fragte sie. Basim schüttelte den Kopf. "Es tut mir leid, aber ich weiß es nicht. Ich hoffe, sie sind in Sicherheit." Eivor umarmte Basim ganz fest. Sie war froh, dass sie bei ihm in Sicherheit war.

Addons

Zorn der Druiden

Eivor kam in Irland an und musste feststellen, dass ihre Cousine Lia Fáil von einer Gruppe Druiden angegriffen wurde. Sie half, den Angriff abzuwehren und erfuhr, dass ihre Cousine von den Druiden gefangen genommen worden war. Eivor traf Sichfrith und erfuhr von Bárids Vergangenheit. Er erzählte ihr, wie Bárid gezwungen worden war, sich den Druiden anzuschließen und wie er entkommen war. Eivor erfuhr auch etwas über die Politik in Irland und die Barden. Sie traf Flann und half ihm, Verbündete zu sammeln, um Armagh anzugreifen und Lia Fáil zu befreien. Sie waren erfolgreich, und Eivor fand heraus, dass die Kinder von Danu dafür verantwortlich waren. Sie traf Ciara und erfuhr von ihrer Vergangenheit. Ciara war gezwungen worden, sich den Kindern von Danu anzuschließen, aber sie hatte die Sekte verlassen und schwor Rache. Eivor und Ciara fanden ein Gegenmittel und vernichteten die Kinder von Danu. Eogan belagerte Clogher, und Bárid wurde getötet. Sichfrith regierte Dublin, und Eivor kehrte nach Dublin zurück. Sie besuchte Bárids Grab und verließ dann Irland. Flann ging, und Eivor und Sichfrith waren allein. Bárid und seine Schwester dachten über ihre Familienbande nach.

Die Belagerung von Paris

Eivor ritt durch den Wald, ihr Schwert auf dem Rücken. Die Blätter knirschten unter den Hufen ihres Pferdes, und die kühle Herbstluft kniff in ihre Haut. In den letzten Tagen war sie mit Toka und ihren Leuten auf Raubzug gewesen und sie freute sich darauf, nach Hause zu kommen. Plötzlich hörte sie das Geräusch von Pferden, die sich näherten. Sie rutschte von ihrem Pferd und versteckte sich hinter einem Baum, um die Neuankömmlinge zu beobachten. Es war eine Gruppe von Wikinger-Räubern, die von einem Mann namens Sigfred angeführt wurde. Eivor war ihm schon einmal begegnet; er war ein grimmiger Krieger, der Rache an den Franken nehmen wollte. Sigfred kam auf sie zu, und sie trat hinter dem Baum hervor. "Eivor", sagte er, "es ist schön, dich zu sehen." "Gleichfalls", antwortete sie. "Wir sind auf dem Weg nach Francia", sagte er. "Möchtest du mit uns kommen?" Eivor zögerte. Sie war schon einmal in Francia gewesen und wusste, dass es ein gefährlicher Ort ist. Aber sie wusste auch, dass Toka mitkommen würde, und sie wollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, an der Seite ihres Freundes zu kämpfen. "Ja", sagte sie. "Ich komme mit dir mit." Die Räuber ritten weiter, und Eivor folgte hinter ihnen. Sie ritten tagelang, und schließlich erreichten sie die Tore von Paris. In der Stadt herrschte Chaos; die Franken bereiteten sich auf den Krieg vor. Sigfred und seine Männer griffen an, und es kam zu einer erbitterten Schlacht. Eivor kämpfte mit all ihrer Kraft und tötete viele der Franken. Am Ende waren die Räuber siegreich. Aber Sigfred wurde in der Schlacht getötet und Eivor blieb allein in einer feindlichen Stadt zurück. Sie irrte tagelang durch die Straßen und suchte nach einem Ausweg. Schließlich kam sie zu einem großen Gebäude. Es war das Hauptquartier einer Sekte der Kirche namens Bellatores Dei. Eivor wusste, dass sie es nicht betreten sollte, aber ihre Neugierde übermannte sie. Sie stieg die Treppe hinauf und betrat das Gebäude. Drinnen sah sie einen Mann namens Engelwin. Er war der Anführer der Sekte und hatte vor, einen Exorzismus an einem jungen Mädchen durchzuführen. Eivor war entsetzt. Sie wusste, dass das Mädchen getötet werden würde, wenn die Teufelsaustreibung erfolgreich war. Sie zog ihr Schwert und stellte sich Engelwin entgegen. Am Ende tötete sie ihn und rettete das Mädchen. Dann erkannte sie, dass die Bellatores Dei nur eine von vielen Sekten der Kirche war. Sie waren alle korrupt und wurden von Karl, dem König der Franken, kontrolliert. Eivor beschloss, Karl zu finden und ihn zu töten. Sie war entschlossen, die Menschen in Frankreich von seiner Tyrannei zu befreien. Sie irrte tagelang durch die Straßen von Paris, bis sie ihn schließlich fand. Er war in einem Bordell und vergnügte sich in einer Nacht der Ausschweifung. Eivor stellte ihn zur Rede, und er lachte sie aus. Er dachte, dass sie nur ein Mädchen sei und dass sie ihm nicht gewachsen sei. Aber Eivor hatte keine Angst. Sie zog ihr Schwert und tötete ihn. Und damit waren die Menschen in Frankreich frei.

Trailer

Aufgrund deiner gewählten Cookie-Richtlinien können keine externen Inhalte angezeigt werden.

Systemanforderungen

Minimal

Betriebssystem: Windows 10 (64-bit)

Prozessor: AMD Ryzen 3 1200 / Intel Coe i5-4460

Arbeitsspeicher: 8 GB 

Grafik: AMD R9 380 / Nvidia GTX 960

DirectX: Version 11

Speicherplatz: 50 GB

 

Empfohlen

Betriebssystem: Windows 10 (64-bit)

Prozessor: AMD Ryzen 5 1600 / Intel Core i7-4790

Arbeitsspeicher: 8 GB 

Grafik: AMD RX 570 / Nvidia GTX 1060

DirectX: Version 11

Speicherplatz: 50 GB